Der Aufstieg und Fall der MP3

Are you still listening to your music in MP3 format? Please, please stop already! Francesco Schiavon charts the rise and fall of this popular audio format and explains why it's time for us to move on.  

Im Laufe der Zeit durch neue Technologien ersetzen die alten, und es ist mit Mischung Gefühle, die ich schreibe. Ich persönlich liebe einen Schritt zurück und denke daran, wie wir, wo wir heute sind bekam. Oft denke ich an Audio-Technologien, und dann spiegeln wieder auf einige von denen, die gekommen und gegangen sind, insbesondere in der digitalen Welt. Es ist ziemlich erstaunlich, wie schnell sich die Dinge ändern und wie schnell wir über die Sachen, die wir mit nicht allzu langer Zeit wurden vergessen.

Das MP3-Format ist eine jener Technologien, die schließlich wird komplett durch etwas Besseres ersetzt. Über meine gemischten Gefühlen fragen Sie? Nun, MP3s sind ein Teil meines beruflichen Lebens, da es in der Mitte der 90er Jahre festgestellt, so dass in Bezug auf, man könnte sagen ich bin emotional an das Audioformat angebracht. Aber auf der anderen Seite, sind MP3s einfach schrecklich. Immer war und immer sein wird.

MP3 - Der Audio-Codec

MPEG-1 Audio Layer III oder wie wir alle es kennen, ist "MP3" ein "altes" Codec für den heutigen Standards. Es entstand in den frühen 90er Jahren und explodierte in der Popularität schnell. MP3 ist das, was eine "psychoakustische", "verlustbehaftete" Codec (das Wort Codec ist der Zusammenschluss der Kompression - Dekompression) genannt.

Heute wenige von uns wirklich mit MP3-Sound zu kodieren, und wie Tage vergehen, weniger Menschen zu tun. Aber egal, MP3s werden immer noch verwendet. Aber warum nach mehr als 20 Jahren?

Napster - Der Catalyst

Napster

Ich glaube, es gibt einen Hauptgrund, warum MP3s sind noch heute weit verbreitet, und ich ATRIBUTE es zu der ursprünglichen Napster. Zurück in die Mitte der 90er Jahre, um digitale Musik, die Sie einen CD-Player verwenden möchte spielen, haben die meisten Menschen an das Internet über eine DFÜ-Verbindung, und viele Computer noch nicht einmal eine Soundkarte im Inneren. Aber da MP3s gemeint Sie eine Audiodatei über ein Zehntel der Dateigröße von, dass in einer CD haben könnte, laden Sie es über ein Modem, und spielen Sie es auf einem Computer mit einer Soundkarte, begannen die Menschen abzuzocken CDs und den Austausch urheberrechtlich geschützt Musik auf Peer-to-Peer (P2P)-Dienstleistungen; wie Napster. Also, in nur wenigen Jahren eine ganze Reihe von Menschen, meist begeisterte Technikfreaks oder Early Adopters, ausgesetzt waren, habe zu teilen MP3s verwendet. Sie kümmerten sich mehr über die, wie viele neue Tracks hatten als die Klangqualität dieser Tracks.

Winamp

Ich erinnere mich, in einer Web-Design-Start-up in den späten 90er Jahren arbeiten, und alle Designer und Programmierer wurden ihre Musik-Sammlungen mit wachsenden Tausende und Tausende von MP3-Dateien, deren Wiedergabe auf Winamp oder MacAmp. Die meisten Menschen immer noch verwendet, CDs, aber die U-Bahn-Natur von P2P Sharing MP3 bedeutete, dass es keine Notwendigkeit, spezifische Hardware-und Software zu kaufen, um Musik zu spielen, und die Umkodierung Industrie hatte eine wirklich harte Zeit durchzusetzen Urheberrecht - Teufel, hast du nicht einmal , um die Musik zu kaufen!

Diamond Rio

Dann MP3-Player wie der Rio-Player kam, so konnte man dann einige MP3-Dateien mit Ihnen unterwegs Lösen Sie sich vom Computer. Bis die ersten iPod Schiffe Ende 2001 hatte die Mainstream-MP3-Dateiformat für den Austausch von Musik. Von diesem Zeitpunkt an gab es sehr wenig jemand tun könnte, um MP3s von wachsender Beliebtheit unter den Nicht-Techniker zu stoppen.

Proprietären Rivals to MP3

Später in den 2000er Jahren andere bessere Kennzeichnungstechnologie waren für Marktanteil kämpfen, aber sie waren alle proprietär. Technologien wie Real Audio von Real Networks, Windows Media Audio von Microsoft, oder auch in Quicktime QDesign verwendet wurden, waren alle im Kampf gegen die "Standard" zu werden.

RealPlayer

Wenn Sie sich erinnern, wie ärgerlich das Real Player war, würden Sie wissen, was ich meine. Natürlich zog es die Menschen zu einem Format, das flexibler sein würde; , die fast überall ohne Digital Rights Management (DRM) gespielt werden konnte.

Und dann MPEG-4 angekommen. MPEG-4 soll eine echte Standard für Sound und Video, die häufig ohne ein einziges Unternehmen der alleinige Eigentümer der Technologie umgesetzt werden könnten. Zu der Zeit, MPEG-4 kam mit AAC (Advanced Audio Coding), der wichtigsten Audio-Codec MPEG-4 waren Computer sehr viel schneller, Netzwerke schneller, und die Technologie ist noch besser geworden. Dennoch ist eine psychoakustische AAC verlustbehafteten Codecs, aber mit viel höherer Genauigkeit als bei vergleichbaren MP3-Bitraten und konnte von nahezu allen Audio-Wiedergabegeräte heute gespielt werden. Die meisten Menschen würden nicht in der Lage, den Unterschied zwischen der CD-Version von einem Lied und einer AAC-Version mit 128 kbps zu erzählen.

Vergessen MP3

Da unsere Handys ersetzen andere Geräte wie Musik-Player und Kameras, und Tabletten ersetzen Computer für viele Anwender ist MP3 endlich auf dem Weg aus.

Also, wenn Sie immer noch auf Ihre Musik zu hören als MP3: STOP! Wir alle müssen unseren Teil dazu beitragen, dieses veraltete Technik loszuwerden.

Francesco Schiavon

More articles by this author

It all started with a TSR-80 in the late 80s. At that point it was more a toy than anything else. Since then, my interest in computers materialized with a PS/2 80 while I was in university in Mexico. Before I graduated I already had a couple of Macs, an LC-II and a Centris 660 AV, which was the catalyst to becoming an expert in both Qu... Read More

Discussion

BenB
Great article. I remember publishing some of my first music on MP3.com, I think it was. I met a lot of friends there, did a lot of experimental collaboration online with other composers. Then they switched to signed, commercial music only, and I lost touch with a LOT of really great folks. Made me very sad. I actually sold quite a bit of my own music there. But yes, MP3 is outdated, and needs to go away. I wish NLE apps would flat out reject them and force folks to get "real" audio files for video editing. Nice to take this nostalgic walk through the past, though. Thanks for publishing this article, I really enjoyed it.
Lung
Great write-up. I was just having a similar conversation with a friend a few weeks ago, where I was lambasting Spotify's quantity over quality ethos, myself acting as an unabashed proponent of AAC. It's not that I'm "holier than thou", it's simply that I've never really been a believer of the MP3 format. I'm guilty of downloading MP3s via P2P at some point but meanwhile I refused to buy music in the format. I never did. I did continue to buy CDs and of course listened to a fair share of my own ripped MP3s and downloads on portable players but never really embraced it as anything more than a GIF like format for audio—an outgrowth of the internet that's now disposable. Or better yet, it's more like the decrepit Flash Player; it was once everywhere but needs to die. Luckily Flash Player too is on it's last leg, quickly being outmoded by HTML5 and other smarter, leaner, more open web standards.

Personally, I've all but replaced a few of my audio collection with AAC and lossless compressed formats (Apple Lossless, FLAC) a few years ago. I'm glad I did. MP3 is definitely looking long in the tooth and often sounding bent at the wing like a ragged wasp. AAC isn't perfect but it is indeed better for all intents and purposes.

Thanks for posting this article, especially since I can now reference it to said friend and help them realize it's not just me. lol.
Francesco
Talking about quality and technology proprietorship, I still remember, and I still get goosebumps remembering, the first time I heard a Super Audio CD. The Virgin Mega Store in Vancouver had an enclosed room dedicated to classical music, and they had some Super Audio CDs for sell there. Classical music really highlights why a much higher sampling rate and bit depths make such a difference. I remember hearing the fingertips of the guitarists as they glided across the strings... Now I want one of those Pono players!!
Triplegreen
And let's not forget you obsess over the the perfect take, coaching that talented but novice vocalist to use better head control so you're not reaching for your compressor knob as often. It never seems to amaze me how good an album can sound and it hasn't even gone to mastering yet. But by you time you hear your work in the real world, it sounds pretty low quality. Very few people buy on physical medium anymore that why DVD - audio and SACD never was successful, even though they were overdue. The public is groomed to buy mpc because they are none the wiser and if it isn't broke don't fix mentality.

Want to join the discussion?

Create an account or login to get started!