Introducing Zusammensetzung unter Verwendung des Loopseque iPad App

Loopseque for iPad is a popular app for music exploration and composition in many contexts. Adam Goldberg reviews this app from a unique position as a musician and teacher for Special Needs.  

Leopold Stokowski, der renommierte und zukunftsweisende 20. Jahrhunderts Orchesterleiter hat einmal gesagt: Ein Maler malt seine Bilder auf Leinwand. Aber Musiker malen ihre Bilder auf Schweigen. Dieser Gedanke informiert und inspiriert meine Lehre der Zusammensetzung zu meinen Schülern.


Die Verbesserung der Auditory mit dem Visual

Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf oft am besten lernen, wenn eine multisensorische Lernansatz verwendet wird. Loopseque ist ein sehr einfaches Werkzeug, das kompositorische vier runden, dh Looping instrumentsor wheelsthat spielen, wenn einer ihrer Knoten leuchten bis nutzt. Optisch schöner, sowie Musik-, Muster und nach erscheinen immer mehr dieser Knoten eingerastet sind. Ein Student kann leicht anfangen, schön klingenden Loops einfach durch Aktivieren einige Knoten auf jeder unterschiedlich gefärbte kreisförmige Instrument zu komponieren.

Loopseque’s main interface - ‘The Big Wheel’

Loopseques wichtigste Schnittstelle: Das Riesenrad


Weltraum, unendliche Weiten

Die visuellen und auditiven Künste sowohl den Einsatz im Raum verschiedene Möglichkeiten, den Betrachter oder Zuhörer in. Zu diesem Zweck ziehen, ich hierher setzen die Ideen in der Stokowski Zitat enthalten. Zuvor habe ich die Schüler beginnen am Komponieren Loopseque, zeige ich ihnen einige Kunstwerke, um ihnen eine visuelle Anleitung zu dem, was ihre Komposition sollte wie auf dem Loopseque Schnittstelle aussehen.

The basics of visual grammar - “Organizing around a center”

Die Grundlagen der visuellen Grammatik: Organisation um ein Zentrum


Wie bei vielen Anfängern genutzt, ist die Tendenz zu versuchen, zu viel zu tun, zu denken, dass mehr besser ist. Bei der Vorlage der ersten Kunstwerk, kann ich unterstreichen die Idee des Raumes, die zeigen, wie Kunst sein kann attraktiver, wenn es nicht zu viel Dinge auf einmal, und wie die bildende Kunst zu nutzen, um Raum den Betrachter in eine Szene zeichnen. Hier habe ich noch einmal darauf hinweisen, dass die Studenten ihre Kompositionen Loopseque sollte das Gefühl von Raum optisch als auch akustisch geben.

Almost feels like you’re there, doesn’t it?

Es fühlt sich fast wie youre, nicht wahr?


Eine Win-Win-Situation

Was mir an, die die Schüler Erfahrungen, die in diesem Weg besteht darin, dass zwischen der Einfachheit der Loopseque, und die Kombination der visuellen und auditiven Sinne, die Schüler in eine Situation gebracht werden, wo es fast unmöglich für sie zum Scheitern verurteilt ist. Ihre Kompositionen klingen unweigerlich kommen sehr gut, und so die Schüler kommen sich mit einem sehr positive Lernerfahrung.


Weiter

Mit dieser so wichtigen Konzept verstanden und umgesetzt werden, können wir dann in einige der anderen Grundlagen des Komponierens mit Loopseque bekommen. Die App gibt dem Benutzer die Möglichkeit, einige grundlegende Mischen, Effekte, Instrumentierung, Mischen und Anpassen verschiedener Loops und Sample-Editing zu tun. Seine sogar möglich, Samples zu importieren.

Loopseque’s Effects Window

Loopseques Effekte-Fenster


Incentive, weiter zu gehen

Mit einigen meiner fortgeschritteneren Gruppen, halte ich ihre Loops in Logic Pro, und ihnen zeigen, wie man sie in Apple Loops zu machen. Jetzt können sie anfangen, wirklich inspiriert werden, da sie, wie ihre Schleifen verarbeitet werden kann, bis püriert, gestaucht, gestreckt, umgesetzt, sequenziert, etc., einmal im Inneren von Logic zu sehen!

Sind Sie mit Loopseque, oder jede andere App zu Zusammensetzung oder andere musikalische Konzepte in der Sonderpädagogik Klassenzimmer unterrichten? Wenn ja, liebe Id von Ihnen zu hören. Lassen Sie einen Kommentar unten.


A graduate of Manhattan School of Music with a B.A. in Classical Piano, Adam Goldberg has toured the U.S. with the Glenn Miller Orchestra, and has gigged throughout the tri-state area, working with such artists as Michel Camilo, Lew Soloff, and Steve Turre. Mr. Goldberg currently enjoys the privilege of teaching Special Needs stude... Read More

Discussion

thirdspace
This is a great review - amd timely as I have an iPad training session with SEN teachers next week eher on the UK - thanks for the heads up!
adam8
Sure, thirdspace, glad I could help out. And please do spread the word about iPad apps for music in the Special Needs setting. There's so much out there that can be beneficial.

Want to join the discussion?

Create an account or login to get started!