GarageBand für iPad: Smart Instruments erkundet

GarageBand for iPad has some useful additions over its Mac-based sibling. One of these, Smart Instruments, enables anyone, regardless of musical ability, to play an instrument. Hollin Jones explores.  

GarageBand auf dem iPad ist eine glatte und leistungsfähige Anwendung für die Aufnahme und Programmieren von Musik, und es kostet fast nichts im Vergleich zu einem Desktop DAW. Eine andere Sache, es zu bieten hat, ist seine Smart Instruments, die speziell von Apple entwickelt, um mit den iPads erstaunliche Touchscreen arbeiten. In typcal Apple-Stil dieser arent nur mit den Fingern spielbar, aber youre in der Lage, Sachen wie Biege-Gitarre und Bass-Saiten, oder spielen volle Akkorde als auch zu tun.


Schritt 1

Starten Sie GarageBand auf Ihrem iPad und im Instrument-Menü, Streichen, bis Sie auf der Smart Drums zu bekommen. Tippen Sie auf, um sie aufladen. Auf der rechten youll sehen Sie eine Auswahl von Drum-Elemente, die Sie in die Matrix in der Mitte ziehen können. Versuchen Sie, indem Sie das Kick-Symbol auf den Platz.

Smart Drums


Schritt 2

Sie werden feststellen, dass die Matrix vier Labels, eine auf jeder Seite hat. Wenn Sie eine Trommel unten Platz wird es leiser und höher, lauter. Ziehen Sie ihn nach links, um das Muster einfacher und auf der rechten Seite, um es komplizierter. Versuchen Sie, diese mit dem Kick ziehen Sie dann eine Snare in so gut und experimentieren Sie mit seiner Lage.

Making a pattern more / less complex


Schritt 3

Wiederholen Sie mit jeder der Trommeln Teile und ziehen jedes einzeln, bis Sie einen Beat, die Sie gerne haben. Das ist wirklich einfach und macht Spaß zu tun. Um einen zufälligen Teil, drücken Sie die Würfel-Symbol am unteren linken Ecke des Bildschirms. Zur Erfassung der Teil, drücken Sie die Aufnahmetaste und GarageBand automatisch Wind an den Start und notieren.

Randomize the pattern with the Dice button


Schritt 4

Als nächstes wählen Sie ein Smart Bass. Wählen Sie eine Bass-Typ aus der Gitarre auf das Symbol links: hier haben wir ein aufgenommenes Modell. Um einen Teil automatisch abspielen, drehen Sie den Schalter auf Chords-Modus und wählen Sie eine der vier Autoplay Slots. Youll sehen die Saiten verschwinden, und tippen auf jedem Akkord bar wird ein Muster um, dass Grundton spielen.

Chords mode


Schritt 5

Wechseln zu Notizen-Modus und Sie können jede Note oder Saite, indem Sie auf sie zu spielen.

Bending a string in note mode


Schritt 6

Die Smart-Gitarre arbeitet in der gleichen Weise, nur dass die leichter zu Akkorden wegen der Natur des Instrumentes zu spielen. Verwenden Chords-Modus, um Autoplay verschiedene Akkorde, oder wechseln Sie zu Notes-Modus und drücken, halten und biegen Saiten mehrere Noten gleichzeitig zu spielen. Wie der Bass kann man das Ausmaß, indem Sie auf die Schaltfläche Skalieren ändern, so dass es noch flexibler

Smart Guitar


Schritt 7

Schließlich versuchen die Smart-Tastatur. Wählen Sie ein Tastatur-Typ haben wir hier ein Fender Rhodes und wählen Sie eine Autoplay-Option aus dem Zifferblatt. Das Display ist horizontal in zwei Gruppen von Blöcken aufgeteilt, so Antippen der obere Teil einer rechten Hand spielen wird und eine untere wird eine Bass-Rolle zu spielen. Sie können mix and match Höhen und Bass-Parts. Jede Tastatur hat auch seine eigene, einzigartige Effekte. Mit jedem Smart Instruments können die Teile in den Sequenzer per Knopfdruck Aufnahme ihrer so einfach aufnehmen.

Smart Keyboard


Ob Sie ein Anfänger oder einfach nur Lust auf ein wenig Inspiration, prüfen, was Smart Instruments zu bieten haben.


Hollin Jones was classically trained as a piano player but found the lure of blues and jazz too much to resist. Graduating from bands to composition then production, he relishes the chance to play anything with keys. A sometime lecturer in videographics, music production and photography post production, Hollin has been a freelance w... Read More

Discussion

adam8
Thanks for the Article, Hollin!

The latest GarageBand for iPad update allows you to customize the Smart Instruments' chords. Quite a few options are available, enabling the user to employ a much more varied harmonic pallete. Once you customize the chords to your liking in one smart instrument, they become available in the others as well. A very useful upgrade!
Hollin
Hi

Yes, this article was written before the update was released but I'm really enjoying the ability to customise chords now!

Want to join the discussion?

Create an account or login to get started!