Erstellen eines Kopfhörer-Mix in MainStage

Getting a headphone mix to the drummer during a live show can save you many a problem! David Earl (aka sflogicninja) brings his MainStage tips and tricks to the table and shows you how to set this up.  

Bei der Wiedergabe einer Live-Show mit Begleit-Tracks und einem Live-Drummer, ist es unerlässlich, einen Kopfhörer-Mix an den Schlagzeuger, die maßgeschneidert auf ihn / sie immer pünktlich ist, zu bekommen. Drums sind viel lauter und eine saubere, gut ausgewogene Mischung ist wahrscheinlich nicht mit einem Snare und Becken zu konkurrieren. Klicken Sie auf Tracks sind auch sehr nützlich in einer Live-Situation, nicht so lang wie das Publikum es nicht hören!


Schritt 1 - Wahl ein Audio-Interface

Unsere Audio-Interface wird uns mit der Flexibilität benötigt, um eine separate Mischung an den Schlagzeuger senden können. Auch die kleineren Schnittstellen erlauben oft für einen Kopfhörer-Mix, der getrennt von der Haupt-Ausgang des Interfaces ist. Eine Schnittstelle, die mindestens 4 Ausgänge hat, damit wir in der Lage, einen diskreten Mix senden sind obligatorisch. Wir sollten auch sein, dass es Software, die für das Routing einen anderen Satz von Ausgängen an den Kopfhörern ermöglicht umfasst.

Selbst wenn die Audio-Schnittstelle nicht für einen separaten Mix auf die Kopfhörer-Ausgänge erlauben, können wir einen Kopfhörer-Verteilersystem für etwa 50 Dollar zu bekommen, und binden Sie es nicht auf die physikalischen Ausgänge für den Schlagzeuger eingesetzt.


Schritt 2 - Einrichten der Sends

Jeder Kanalzug in

Headphones 1


Schritt 3 - Stellen Sie den Bus und machen es Loud!

An der neu geschaffenen Bus 1, stellen Sie den Ausgang des Busses auf 3-4. Jetzt Ausgabe 4.3 hat einen diskreten Mix. Ich würde vorschlagen, die Anpassung der Volumina der perkussive Playbacks, so dass sie an diesen Bus ein wenig heißer als das Senden von Keyboard und Gesang sind.

Nach dem Betätigen der Bände ein wenig, sicher sein, dass die Hilfs-, die Bus 1 zugeordnet ist, wird nicht übersteuert. Weisen Sie dann einen Limiter an den Aux.

Limiter on the Aux


Der Limiter wird uns erlauben, die Lautstärke noch weiter hinausschieben


Schritt 4 - Senden Sie das Click

In Hauptbühnen Vorlieben Fensterbereich auf die Registerkarte Allgemein gehen, und wählen Sie den Ausgang für das Metronom hier. Unter den Metronom-Einstellungen, drücken Sie die Lautstärke so hoch wie es gehen kann.

Es gibt seltene Fälle, in denen ein Song könnte in der Tat haben (Welti) einen Tempowechsel. Tempo-Änderungen können mit dem starren Begriff der Zeit, dass die Wiedergabe zu haben scheint verwirrend sein, aber man kann immer noch ein Klick auf den Schlagzeuger, der mit der Musik verhält.

Öffnen Sie einfach die Original-Song in Logic, stumm zu schalten alle Titel, und schalten Sie das Metronom ein, während im Wiedergabemodus. Schlagen Sie den Klick, so dass es die gleiche Länge wie all die anderen Stämme ist.

Importieren Sie den Klick in die Wiedergabe in MainStage und Route die Ausgabe direkt an 04.03. Keine Notwendigkeit, sie auf den Bus zu senden, da es nie geht aus dem Hauptausgang.


Andere Situationen

Ok, so Ive ziemlich diesen gesamten Artikel mit Schwerpunkt auf immer ein Kopfhörer-Mix, um den Schlagzeuger geschrieben, aber wie man vermuten kann, kann diese Technik verwendet, um jede senden Bandmitglied eine Mischung, die individuell auf sie ist. Singers können mehr Gesang zu bekommen, können Bassisten bekommen mehr Bass, etc. Sie sind nur durch die Anzahl der Ausgänge Ihrer Audio-Schnittstelle beschränkt.



David writes music for all media including advertising, branding, movies, television, and games. He works for such clients as Sega, LucasArts, Microsoft Game Studios, Landor and Associates, Beyond Pix, Rich Pageant, and Nextel. He also teaches at an Apple Certified training facility in San Francisco called Pyramind and has long bee... Read More

Discussion

Hi Dave,

At the moment i am trying to figure out something, and this seems to be the closest to what i am trying to figure out.

Basically, i have started a new band, where we are playing to backing tracks of songs that i have created on Logic Pro. Our set-up consists of myself controlling the midi keyboard/backing track cueing, a drummer, a vocalist, bass player, and sax player. What we are trying to figure out mostly though is getting a click track into the drummers headphones with the same track playing into monitors and FOH speakers without the click track for live shows (which is pretty much what you have explained here). I am VERY close to figuring it out now, but....

What i'd like to know from you is about my choice of Audio Interface, what one would you recommend i get for this type of set-up?
I have looked at a few like MOTU and Apogee, but it seems they are more for recording instruments into mic/guitar inputs, with mic/guitar outputs. Do these interfaces allow me to do seperate sends of the backing track and headphones, just using the usb connection, so i can do what you have explained?

I dont need to use instruments through it.

Sorry if this sounds a little confusing, your help will be highly appreciated.

Thankyou
sflogicninja
Hi there!

It's all about outputs when you are on stage, my friend. I use a Saffire Pro 40, and with it I have a Behringer ADA8000.

This gives me 16 balanced outputs on the analog end. It also gives me 2 discreet headphone outputs that I can use. I run a feed to the vocalist and the drummer, and I share the feed that is going to the vocalist. The drummer gets the tracks AS LOUD AS HUMANLY POSSIBLE, and the vocalist and I get our own mix, which I can balance to taste. The FOH engineer is getting the tracks in stems, and they are not affected by the volume changes I am making to the vocalist or drummer.

This is because the outputs of the playbacks are going directly to the outputs they are assigned to, and we are getting bussed feeds that are sent to dedicated stereo outs... 1 for the drummer, and 1 for the vox and me.

Do not use the internal click in MainStage. I would suggest bouncing a click from Logic and dedicating a playback to that click. send from that channel strip directly to the drummer via the headphone feed.

This will keep everybody happy... although you - as the newly assigned monitor engineer - are going to have a lot more on your mind. Use in-ear monitors to minimize feedback if possible. We use wired in-ears, but there are many other options out there. :-)

*bows*
DJ rob
This does not work as explained ,, when I assign the click to different outputs of the interface to send to drummer,, the click is not in sync, it is off, by about 3000 samples, I tested by putting delay on channel and wet 100 percent,, this a click that was recorded in logic along with playback channel, it is in perfect sync in logic, even when I assign click to other outs, but in mainstage they only stay in syncs when played through same outputs, when you switch either output it is slightly off sync, but enough to throw off drummer ...
Magic Fingers
Bouncing a click track the same length as the stems... Genius! How many of us Mainstage users just said to ourselves... "Why didn't I think of that???"... I just stopped complaining about the built in metronome, and making excuses to the drummers of the world about the click not being loud enough. No more having to reverse engineer to compensate for the low built-in metronome volume. Having control of the bounced click volume is priceless! Thank You Ninja!

Want to join the discussion?

Create an account or login to get started!